Desoxyribonukleinsäure (DNA)

Die Desoxyribonukleinsäure (DNA) ist ein Biomolekül, das in allen Lebewesen vorkommt und die Erbgutinformationen in sich trägt. Als im Jahre 1869 Friedrich Miescher die Nukleinsäure im Zellkern der Lymphozyten entdeckte, konnte er noch nicht absehen, wie schnell die Entwicklung auf dem Gebiet der DNA und RNA voranschreiten würde. In den folgenden Jahrzehnten konzentrierte sich die Forschung hauptsächlich auf die Bestimmung der chemischen und räumlichen DNA-Struktur, um daraus Folgerungen schließen zu können.

„Die Desoxyribonukleinsäure ist Träger der Erbgutinformation“

Nukleinsäuren sind sogenannte Makromoleküle, die aus Kette von Nukleotiden bestehen und zu der Gruppe der Biomoleküle gehören. Im Allgemeinen spricht man von Desoxyribonukleinsäure (DNA) und Ribonukleinsäure (RNA), wobei DNA die Gene zur Herstellung der RNA beinhaltet.

Die DNA-Analyse in der Genetik

Die DNA Struktur Obwohl sich die Genetik in den letzten Jahren rasend entwickelt hat und spätestens seit der DNA-Analyse die Desoxyribonukleinsäure auch dem Volksmund ein Begriff ist, so ist diese doch schon eine Entdeckung des 19. Jahrhunderts. Als der Schweiter Mediziner Friedrich Miescher das erste Mal Nukleinsäuren aus Lymphozyten extrahierte, wusste er noch nicht, dass er quasi die Bauanleitung für sämtliche lebende Organismen entdeckt hatte.

Tatsächlich verfügen alle Lebewesen und Viren über Nukleinsäuren, die je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Darunter ist die wichtigste Aufgabe die Speicherung genetischer Informationen. Die Erbinformation spielt dabei besonders für die Vererbung eine bedeutende Rolle.

In den 1950ern entbrannte unter Gen-Forschern ein erbitterter Wettlauf die Struktur der DNA zu erforschen. Dabei wurden unter anderem von Watson und Crick zahlreiche Publikationen veröffentlicht, die 1962 zum Nobelpreis für Medizin führten – der Entdeckung der Doppel-Helix Molekularstruktur der DNA.

Ergbutinformationen in den Chromosomen

Unter dem Mikroskop lassen sich die DNA-Moleküle nicht beobachten, jedoch Ihre Organisation in Chromosomen. Ein Chromosom enthält einen DNA-Doppelstrang, der bis zu mehreren Zentimetern groß sein kann. Deshalb kommt den Chromosomen in der Genetik eine besondere Bedeutung zu.

Für Interessierte Leser stellen wir auf diesem Portal Informationen rund um die Desoxyribonukleinsäure (DNA) zur Verfügung. In den einzelnen Bereichen finden Sie ausführliche Informationen zur DNA, RNA, Genetik und der Molekularstruktur.